Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

Trüffelmärkte 2017

Flyer PDF

Wettbewerb:

Wer findet den grössten Trüffel?

Reglement PDF

 

FRAGEN AN DEN PILZEXPERTEN:

hans-peter.neukom@klzh.ch

079 699 77 31

 

 

 Jahresprogramm 2017 PDF

 

 

 

PASTETLI MIT FLUSSKREBSENSCHWÄNZEN UND

TRÜFFELN

 

400 g     Flusskrebsenschwänze gekocht (Comestibles oder Aldi)

 24         Wachteleier

 80 g      Trüffel in Scheiben geschnitten

   5 g      Butter

   1         kleine Zwiebel fein gehackt

   1         Knoblauchzehe fein gehackt

1/2 dl     Cognac oder Portwein

 

BÉCHAMEL

 

 50 g     Butter

 60 g     Weissmehl

  8 dl     Milch

  1 dl     Weisswein

  1 dl     Rahm 35%

 

 

Wachteleier kochen (6 Min.) abkühlen lassen und schälen.

Béchamel mit den angegebenen Zutaten zubereiten, beiseite stellen.

 

Die Wachteleier in 1 dl Béchamel langsam erwärmen, beiseite stellen.

5g Butter in einer Pfanne erwärmen, Zwiebeln und Knoblauch darin

andünsten, Krebsenschwänze dazugeben, andünsten und mit dem Cognac

oder Portwein ablöschen, die Trüffelscheiben dazugeben, mit Salz und

Pfeffer abschmecken und warm halten (nicht kochen lassen).

 

In die heissen Pastetli abwechselnd Wachteleier und Flusskrebsenschwänze

einfüllen.Der Saft der Flusskrebsenschwänze in die restliche, heisse Béchamel

rühren, über die Pastetli giessen mit 1-2 schönen Trüffelscheiben garnieren.

 

Die Pastetli mit einem Venerereis oder Risibisi servieren, auch ein schöner

gemischter Salat passt hervorragend dazu.

 

Dazu einen schönen Traminer servieren, oder wer lieber Rotwein mag passt

ein Ripasso wunderbar dazu.

 

Nach Grossmutters Rezept:
Pastetli mit Flusskrebsenschwänze und Trüffeln!Nach Grossmutters Rezept: Pastetli mit Flusskrebsenschwänze und Trüffeln!